Cookies

Cookie-Nutzung

Einkochautomat – Gesundes aus dem Garten, auch im Winter

Einkochautomat Um Obst, Gemüse und andere Lebensmittel für lange Zeit haltbar zu machen, ist der Einkochautomat im Haushalt noch immer die erste Wahl. Beim Einkochen bleibt ein Großteil der wertvollen Inhaltsstoffe erhalten, wodurch das Gerät einen guten Beitrag zu einer gesunden Ernährung leisten kann.
Besonderheiten
  • mit Zusatzfunktion zum Entsaften und/oder Garen
  • perfekt, um Gemüse aus dem Garten haltbar zu machen
  • unterschiedliche Materialien und Ausstattungsmerkmale

Einkochautomaten Test & Vergleich 2020

Primär dienen Einkochautomaten dazu, die Haltbarkeit von Lebensmitteln zu verlängern. Die Hitze tötet Keime ab, wodurch die Lebensmittel länger haltbar sind. Das Prinzip dürfte vielen noch aus Großmutters Zeiten bekannt sein und erlebt durch den Trend zum Selbermachen aktuell ein Revival.

Doch das ist nicht alles. Die meisten Geräte eignen sich auch dazu, Speisen zu Garen oder Suppen und Getränke wie Glühwein warm zu halten. Manche Geräte verfügen dank einiger Zubehörteile zudem über eine Funktion als Dampfentsafter.

Einkochautomaten mit oder ohne Zusatzfunktionen

Was du mit einem Einkochautomaten alles anstellen kannst, hängt also zunächst vom Modell ab. Einfache Modelle eignen sich dabei nur zum Haltbarmachen von Obst und Gemüse. Sie verfügen über eine einfache Bauart und sind damit in der Anschaffung günstig. Daneben gibt es Modelle mit einer Entsafter-Funktion, die auch die Herstellung von Fruchtsäften erlauben, sowie den Einkochtopf mit einer Gar-Funktion, die sich auch zum Garen von Suppen und Eintöpfen eignen.

Und dank der exakten Temperaturregelung eignet sich der Automat auch als Maischebottich bei der Bierherstellung im Haushalt. Allerdings benötigst du für das anschließende Läutern einen passenden Läuterbottich. Wenn du beabsichtigst, mit dem Einkochautomaten eigenes Bier zu brauen, sollte dieser neben der exakten Temperaturregelung über einen feinen Einlegerost oder einen eigenen Heizboden verfügen, damit sich das Malz nicht in der Spirale verfangen kann.

Wie das Bierbrauen mit dem Einkochautomaten funktioniert, zeigen dir Johannes und Nikals im Video:

Eine professionelle Anleitung gibt es vom Hersteller Bielmeier:

Die Unterschiede in Ausstattung und Features liegen im Detail

Der Topf wird über das Stromnetz betrieben und ist damit unabhängig von Herd oder Ofen. Die Gläser mit den Lebensmitteln stapelst du ganz einfach im Topf. Für einen sicheren Stand sorgt dabei entweder ein fester Boden oder ein Einlegerost. Geschlossene Böden sind dabei einfacher zu reinigen und eignen sich deshalb auch eher für Getränke.

Materialien – Edelstahl und Emaille-Beschichtungen haben die Nase vorn

Günstige Modelle oder auch der Weck WAT sind teilweise aus Kunststoff mit Beschichtung gefertigt. Standardmodelle der führenden Hersteller sind aus Stahl oder Edelstahl, wobei ein Teil dieser Produkte emailliert ist. Diese zusätzliche Beschichtung sorgt für eine längere Haltbarkeit, steigert Hitze- und Rostbeständigkeit und erleichtert die Reinigung, da sich Bakterien nicht so leicht festsetzen können. Edelstahl ist dabei besonders hochwertig, rostfrei und überzeugt durch eine lange Beständigkeit.

Größe und Leistung – kaum Unterschiede zwischen den Produkten

Einkochautomaten gibt es mit unterschiedlichen Leistungsstufen. Besonders gängig sind 1.800 Watt, einige Modelle sind mit 2.000 Watt besonders leistungsstark, d. h. sie heizen schneller auf. Die Temperaturregelung erfolgt dabei entweder in Stufen oder stufenlos zwischen 30 und 100°C.

Auch beim Fassungsvermögen gibt es Unterschiede. Standardgrößen liegen zwischen 25 und 30 l. Das entspricht in etwa 14 Ein-Liter-Gläsern, die im Innenraum Platz finden. Einige Anbieter wie Severin haben auch extra kleine Geräte im Sortiment, die sich allerdings vorrangig für Glühwein eignen.

Welche Ausstattung und Features Einkochautomaten haben können

Aktuelle Modelle verfügen in aller Regel über einen Überhitzungsschutz, der dafür sorgt, dass sich das Gerät automatisch abschaltet, wenn eine bestimmte Temperatur überschritten wird. Darüber hinaus gibt es bei einigen Produkten eine Zeitschaltuhr, mit der sich die gewünschte Kochdauer einstellen lässt. So brauchst du nicht ständig auf die Uhr schauen oder dir einen Wecker stellen – das Gerät schaltet nach der einprogrammierten Zeit automatisch ab.

Auch ein Trockengehschutz ist verbreitet. Dieser verhindert den weiteren Betrieb des Gerätes, wenn keine Flüssigkeit im Topf vorhanden ist.

Ein Ablaufhahn gehört zum Standard aller Modelle. Mithilfe des Hahns kannst du Glühwein und andere Getränke praktisch aus dem Topf abzapfen. Das funktioniert auch, wenn der Automat eine Funktion als Entsafter übernimmt. sodass die Fruchtsäfte direkt in Flaschen gefüllt werden können. Außerdem lässt sich mit dem Hahn das Wasser nach dem Einkochen ganz einfach ablassen. Genauso praktisch sind die wärmeisolierten Griffe, sodass sich der Topf auch im Betrieb bewegen lässt, ohne dass du dir die Finger verbrennst.
Darüber hinaus verfügen einige Modelle über weiteres Zubehör wie einen Einlegerost oder Sonderausstattungen, durch die sich der Einkochautomat auch zum Dampfentsafter umfunktionieren lässt. Digitalanzeigen erleichtern zudem die Kontrolle von Temperatur und Einkochzeit. In Kombination mit einem Präzisionsthermostat erfolgt dies besonders exakt.

Unabhängig vom Hersteller gibt es darüber hinaus hilfreiches Zubehör, das die Arbeit erheblich vereinfacht. Dazu gehören:

  • ein Glasheber
  • ein Einfülltrichter für die Gläser
  • Einkochringe, Federklammern, Glasdeckel für die Gläser

Vor- und Nachteile von Einkochautomaten

Inwiefern ein Automat Vor- und Nachteile hat, hängt von den eigenen Ansprüchen an die Funktionen ab.

Vorteile von Automaten ohne ZusatzfunktionNachteile von Automaten ohne Zusatzfunktion
  • geringer Anschaffungspreis
  • einfache Bedienung
  • kein zusätzlicher Platzbedarf durch Zubehör
  • reduzierter Funktionsumfang
  • keine Flexibilität in der Anwendung
Vorteile von Automaten mit Entsafter-FunktionNachteile von Automaten mit Entsafter-Funktion
  • Einkochen von Obst und Gemüse
  • Saftherstellung
  • Einkochen von Fruchtsaft
  • erhöhter Reinigungsbedarf
  • zusätzlicher Platzbedarf aufgrund des Zubehörs
Vorteile von Automaten mit Gar-FunktionNachteile von Automaten mit Gar-Funktion
  • Einkochen von Obst und Gemüse
  • Garen von Suppen und Eintöpfen
  • Erhitzen von Tee und Glühwein
  • Ausgeben von Suppen und Getränken
  • hoher Reinigungsaufwand

Die wichtigsten Hersteller – „Made in Germany“ spricht für Qualität

Bei den Einkochautomaten liegen deutsche Traditionshersteller mit ihren Produkten eindeutig vorn. Kunden sind mit den Automaten von severin, Kochstar und Rommelsbacher durchweg zufrieden und gleich mehrere Vergleichsportale im Internet küren die Geräte zu den inoffiziellen Testsiegern.

HerstellerBesonderheiten
severin
  • deutsche Traditionsmarke mit Produkten „Made in Germany“
  • einfache Handhabung
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Anspruch an Design
  • kleines Modell mit 9 l, großes mit 29 l Fassungsvermögen
  • emailliertes Gehäuse
  • mit Auslaufhahn
Kochstar
  • deutsche Traditionsmarke mit Produkten „Made in Germany“
  • durchdachte Funktionalität und formschönes Design
  • emailliert oder als Edelstahlversion
  • mit Auslaufhahn
  • Deluxe-Version mit digitaler Steuerung
Rommelsbacher
  • deutsche Traditionsmarke mit Produkten „Made in Germany“
  • erstklassige Qualitätsprodukte
  • emailliert oder als Edelstahlversion
  • mit Auslaufhahn
  • Entsafter-Aufsatz als Zubehör

Weitere Hersteller

Auch andere Hersteller haben hochwertige Produkte im Sortiment. Bekannt ist hier vor allem das Traditionsunternehmen Weck, das den gleichnamigen Einmachgläsern zu ihrem Namen verholfen hat.

  • Bielmeier
  • Weck
  • Kesser
  • Steba
  • Bartscher
  • Clatronic
  • Tefal
  • Petra
  • Klarstein
  • Real
  • Lidl
  • Kaufland

Diese 4 beliebten Einkochautomaten werden oft gekauft

Viele Käufer haben ganz bestimmte Vorstellungen, welche Funktionen der Einkocher erfüllen soll. Während die einen vorwiegend Glühwein warmhalten wollen, nutzen andere Käufer die Geräte zum privaten Bierbrauen. Allen gemein ist das große Fassungsvermögen und eine umfassende Ausstattung in puncto Bedienung und Sicherheit.

SEVERIN EA 3653 Einkoch- und Heißgetränkeautomat

( Rezensionen)
SEVERIN EA 3653 Einkoch- und Heißgetränkeautomat

Besonderheiten

  • 1.800 Watt und 29 l
  • einfache Bedienung durch stufenlose Regelung
  • inkl. Einlegerost
  • Überhitzungsschutz, wärmeisolierende Griffe, emailliertes Gehäuse
Mit dem Produkt aus dem Hause Severin lassen sich Speisen erwärmen und warmhalten und bis zu 14 Gläser gleichzeitig einkochen. Dank des Einlegerostes haben diese stets einen sicheren Stand in dem Gerät. Die wärmeisolierenden Griffe tragen ebenso zur Sicherheit bei wie der Überhitzungsschutz. Besonders praktisch sind außerdem der stufenlose Temperaturregler und der praktische Auslaufhahn, der eine genaue Dosierung der auslaufenden Menge Flüssigkeit erlaubt. Kunden schätzen das Gerät vor allem für das Warmhalten und Abkochen von Säften und Glühwein, bei denen eine einfache Reinigung gewährleistet ist.
Amazon.de
69,95
inkl 19% MwSt

Weck Wat 14A Einkochautomat

( Rezensionen)
Weck Wat 14A Einkochautomat

Besonderheiten

  • 2.000 Watt und 29 l
  • Präzisionsthermostat
  • zweifache Emaillierung als Wärmeisolierung
  • geschlossener Boden
  • mit Zapfhahn
Mit 2.000 Watt ist dieses Gerät von Weck besonders leistungsstark. Der geschlossene Boden ermöglicht auch bei der Zubereitung von Speisen eine leichte Reinigung, wobei auch sehr säurehaltige Lebensmittel der Beschichtung nichts anhaben können. Während des Einkochens sorgt der Präzisionsthermostat für eine konstante Temperatur, die auch von privaten Bierbrauern geschätzt wird. Überhitzungs- und Trockengehschutz tragen zu einem Maximum an Sicherheit bei. Kunden sind mit der Elektrik des Gerätes nicht immer zufrieden gewesen – mit einem Umtausch im Kontakt mit dem Kundenservice jedoch schon.
Amazon.de
104,15
inkl 19% MwSt

KESSER Einkochautomat 27 Liter

( Rezensionen)
KESSER Einkochautomat 27 Liter

Besonderheiten

  • 2.000 Watt und 27 l
  • Edelstahlgehäuse mit Timer-Funktion
  • digitales Display
  • emailliert
  • einfache Reinigung
Der Einkochautomat von Kesser eignet sich explizit auch als Glühweinkocher. Das digitale Display, Temperatur- und Zeitwahlschalter ermöglichen eine besonders einfache Bedienung. Die Emaillebeschichtung ist kratzfest und trägt ebenso zu einer langen Lebensdauer bei wie die einfache Reinigung. Besonders praktisch ist auch die Kabelaufwicklung am Boden, durch die der Transport zum Kinderspiel wird. Der optional erhältliche Entsafteraufsatz erweitert den Funktionsumfang des Gerätes. Kunden sind mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis dieses Gerätes absolut zufrieden, wenngleich es bisweilen Kritik an der Temperaturregelung gibt.
Amazon.de
inkl 19% MwSt

Klarstein Biggie Digital

( Rezensionen)
Klarstein Biggie Digital

Besonderheiten

  • 2.000 Watt und 27 l
  • digitales Display
  • Edelstahl
  • wartungsarm
Der Hersteller gibt an, dass sich dieses Gerät dank seiner leistungsstarken 2.000 Watt auch für den gewerblichen Einsatz eignet. Das gebürstete Edelstahl ist besonders robust und verspricht eine einfache Reinigung. Zahlreiche Eigenschaften wie eine Abschaltautomatik, wärmeisolierte Griffe und eine Warnfunktion bei niedrigem Wasserstand tragen zum sicheren Umgang mit dem Gerät bei. Mit optional erhältlichem Zubehör ist das Gerät nicht nur zum Warmhalten und Einkochen, sondern auch zum Entsaften geeignet. Kunden nutzen das Gerät aufgrund der präzisen Temperatur auch gelegentlich zum Bierbrauen und sind hier mit den Funktionen durchweg zufrieden. Auch Einsteiger bewerten die einfache Handhabung und die Produktqualität als gut.
Amazon.de
109,99
inkl 19% MwSt

Kaufkriterien für den passenden Einkochautomaten

Möchtest du mit dem Einkocher ausschließlich einkochen oder auch Entsaften, Bierbrauen oder Getränke warmhalten? Von den Ansprüchen hängen auch die Kaufkriterien ab, um das passende Gerät für den Hausgebrauch zu finden.

KriteriumEigenschaften
Material
  • Stahl oder Edelstahl
  • ggf. emailliert
Größe
  • Fassungsvermögen
  • Leistung
Besonderheiten
  • leicht zu reinigen
  • lange Haltbarkeit
  • kratzfest
  • schnelles Aufheizen
  • Zusatzfunktion als Dampfentsafter
  • stufenlose Temperaturregelung

So kochst du mit dem Einkochautomaten ein

Damit das Einkochen auch wirklich zum Erfolg führt und Lebensmittel lange haltbar sind, ist eine möglichst keimfreie Arbeitsweise wichtig. Entsprechend sterilisiert man auch die Gläser vor dem Befüllen zunächst.

Zuerst füllst du Lebensmittel in geeignete Gläser ab. Das sind entweder die klassischen Weckgläser mit einem Einmachgummi oder spezielle Gläser mit Schraubverschluss. Nur wenn die Gläser nach dem Einkochen dicht sind, entsteht der für die Haltbarkeit notwendige Unterdruck im Glas. Dabei spielt es keine Rolle, ob du Obstpüree oder Gulaschsuppe einkochen möchtest.

Anschließend befüllst du den Topf des Gerätes mit Wasser und erhitzt es. Sobald es die gewünschte Temperatur erreicht hat, stellst du die Gläser in den Einkochautomaten beziehungsweise bei einigen Modellen befüllst du den Automaten auch zuerst mit den Gläsern und erhitzt das Wasser dann. Wie lange sie dort bei welcher Temperatur erhitzt werden, hängst sowohl vom Inhalt der Gläser als auch vom gewünschten Einkochgrad ab.

Eine Videoanleitung zum Einkochen kannst du dir hier anschauen:

Nach der Arbeit folgt die gründliche Reinigung

Da mit dem Einkocher Lebensmittel verarbeitet werden, ist anschließend eine gründliche Reinigung unerlässlich. Um ein Verkratzen zu verhindern, eignen sich weiche Tücher und sanfte Reinigungsmittel besonders gut. Stahlwolle hingegen kann die Beschichtung empfindlich schädigen. Kalkbildung lässt sich ganz einfach mit einer Mischung aus Essig und Wasser entfernen, das du kurz im Topf erhitzt. Anschließend spülst du den Topf noch einmal mit klarem Wasser um.

Ofen oder Herd? Alternativen zum Einkochautomaten

Grundsätzlich braucht man zum Einkochen keinen Einkochautomaten. Alternativen bieten Einwecktöpfe für die Herdplatte oder der Ofen. Beide Optionen sind allerdings etwas umständlicher und nicht immer erfolgreich. Wer sich hingegen einen Einkochautomaten anschaffen möchte, um ausschließlich Glühwein und Tee warm zu halten, greift besser zu einem Glühweinkocher beziehungsweise Heißgetränkeautomat mit einem geringeren Fassungsvermögen.

Fazit

Wer die Arbeit des Einkochens nicht scheut, ist von einem Einkochautomaten vermutlich begeistert. Die Arbeit ist relativ simpel, der Preis der Geräte in der Anschaffung moderat. Es gibt zwar keinen unabhängigen Test, der einen Testsieger gekürt hat, die Produkte der Markenhersteller schneiden in der Regel jedoch durchweg gut ab. So kommt es bei deiner Auswahl vor allem auf die gewünschten Funktionen an.

Inhaltsverzeichnis

nach oben